Fotos von Luise Blumstengel
Über Tropical Heins

Tropical Heins ist ein freies Künstler*innenkollektiv, das interaktive Installationen realisiert.

Freies Kunstkollektiv

Tropical Heins besteht aus deutschlandweit agierenden Künstler*innen. Es verbindet sie eine gemeinsame Leidenschaft für interaktive Installationen, die sich spielerisch in konkrete räumliche Situationen wie leerstehende Fabrikhallen einfügen. Die Projekte von Tropical Heins entstehen mit dem Hintergedanken, die festen Kategorien von den bildenden Künsten und Popkultur zu durchbrechen und zu hinterfragen. Mit einem Augenzwinkern.

Experimentelle Arbeitsweise

Auszeichnend für die Arbeitsweise des interdisziplinären Künstlerkollektivs Tropical Heins ist ein experimenteller Schaffensprozess.Durch diese offene Herangehensweise kommt es öfter vor, dass Künstler*innen von den Projektergebnissen genau so überrascht sind, wie das Publikum. Tropical Heins ist Free-Jazz, gewürzt mit einer Prise Schlagermusik, serviert auf einem silbernen Tablett, auf dem sich eine Plastikpalme im Kreis dreht.

Kontakt

E-Mail schreiben Tropical Heins Instagram
ibug 18 - Tropical Minigolf

Minigolfanlage Tropical Heins 2018

Tropical Heins realisierte im Rahmen der ibug 2018 eine improvisierte Minigolfanlage. Kunstruiert aus verschiedensten gefundenen Materialien wie etwa alten Rohrdurchläufen oder einer Klohschüssel, fügte diese sich in die Fabrikbrachenumgebung ein.

Mit: Jantje Almstedt, Martin Nielebock, Robin Kowalewsky, Gunther Schumann
offizielle Webseite der ibug

Chemnitz, August 2018

Tropical Heins - Studio da Vinci

Tropical Heins - Studio da Vinci

Das Künstlerkollektiv Tropical Heins wurde vom Kunstkraftwerk Leipzig eingeladen, im Rahmen der Ausstellung „Leonardo 500“ das Atelier des fiktiven „Leonardo Da Heins" zu inszenieren.
Insgesamt realisierten sie 5 Installationen vor Ort, welche von den Besucher*innen teilweise selbst bedient werden konnten.

Das Abendmahl

Unter anderem entstand eine installative Interpretation des Abendmahls. Es bestand aus lebensgroßen Marionettenfiguren, die über verschiedene Stränge bedient werden konnten. Diese waren über Umlenkrollen mit den Armen der Figur verbunden.

Im Hintergrund der Arbeit standen für uns Fragen wie: Gibt es Genies überhaupt? Baut nicht jeder Erfindungen auf den Gedanken seiner Zeitgenossen auf? Was bedeutet Sinn und Unsinn - in Bezug auf Maschinen?

Kunstkraftwerk Leipzig
März - September 2019

Ibug 2017

ibug 2017 – Tropical Heins

Das Kollektiv “Tropical Heins” nahm am Industrie-Brachenu-Umgestaltungs Festvial – kurz ibug – teil. Es gestalteten das Dachgeschoss einer ehemaligen Produktionsfirma für Fleischereimaschinen in Chemnitz um und verwandelten dieses in eine imaginäre Wurstfabrik.
Das Festivalgelände wurde dem öffentlichen Publikum an zwei Wochenenden zugänglich gemacht. Die Arbeit blieb nach Vollendung des Projekts in der Brache.

Mit: Jantje Almstedt, Robin Kowalewsky, Gunther Schumann
Videotrailer von: Robin Kowalewskya

offizielle Webseite der : ibug

Chemnitz, August 2017